Home
ISC-News
Fu├čball
Leichtathletik
Badminton
Breitensport
Vorstand
Sportangebot
Allgemein
Bilder
JHV 2009
75 Jahre ISC
Sportfest 2009
Kommunikation
Sponsoren
Links
Isenstedt
Impressum
Sportfest 2006

3 tolle Tage wurden mit Derbysiege gekr├Ânt

Am Freitag begann das diesj├Ąhrige Sportfest des Isenstedter Sport Club mit dem von Rolf Halwe organisierten Kuddel-Muddel Turnier unter Teilnahme der Alten-Herren, I. und II. Senioren, A- und B-Jugend, und der Frauenmannschaft. Aus jeder dieser Mannschaft wurde ein Mitspieler bzw. Mitspielerin den gesetzten Torwarten zugelost. Am Ende hatte die Mannschaft von Nico B├╝ttemeyer mit den Feldspielern Florian Schwarz, Tobias B├Âlk, Birger Schwarz, Joana Schierloh und Sebastian Katenbrink, die im  Finale das Quentchen Gl├╝ck gegen die Truppe um Felix Krucke hatte, gewonnen.
Die Spiele wurden durch Markus Bramkamp und Rainer Pott schiedsrichtertechnisch geleitet. Die Br├Ąter und auch die Theke, welche durch Familie Manske besetzt war, hatten den ganzen Abend viel zu tun. Alles in allem ein gelungener Abend, bei dem vor allem der Spa├č und das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund stand.

Der Samstag folgte mit dem High-Light dem Human-Kicker Turnier. Dieses war in 2 Gruppen eingeteilt worden. Am Morgen spielten zu erst die Kinder den Pokal aus. Hier hatten die ÔÇ×Wilden FreundeÔÇť mit Felix Droste (Foto Mitte), Felix Kunkel, Max M├╝ller (Foto rechts), Marko Brukamp, Steffen Englich (Foto Links), Bastian Walter und Mike Eierich vor dem ÔÇ×TigerteamÔÇť im Finale die Nase vorn.
Ab 13:00 Uhr wurden die Erwachsenen auf den Parcour losgelassen. Es hatten sich hierf├╝r 20 Teams angemeldet. Diese bestanden aus Betriebsmannschaften, Vereine und ISCer. Hier standen am Ende Maschinenbau Steinkamp2 und das Getr├Ąnke-K├╝temann 1 Team im Finale. Dieses konnte die Betriebsmannschaft von Maschinenbau Steinkamp mit 3:0 gewinnen.
Doch was w├Ąre dieses Human-Kicker Turnier, wenn nicht Harry Nitz mit seinem ÔÇ×NagelbalkenÔÇť da w├Ąre. Hier wurden einige N├Ągel versenkt, bzw. versucht zu versenken. Denn nicht die breite sondern die spitze Seite des Hammers wurde benutzt. Die Kleinsten hatten in der Zwischenzeit, sich in der H├╝pfburg vergn├╝gt. Manche ├Ąltere Herrschaften nutzten diese auch als ÔÇ×Ausruhest├ĄtteÔÇť.
Anschlie├čend wurde in der Kaiser-Halle noch bis in die sp├Ąten Abendstunden gefeiert. Hierbei konnte man sogar noch den Trikottausch zwischen einem Frauentr├Âster und einem Powergirl beobachten. Es sei aber auch an dieser Stelle gesagt, dass das Powergirl eine sehr viel kleinere Gr├Â├če hatte, und so der Herr nicht den ganzen Bauch verstecken konnte.

Der Sonntag war in 2 Teile aufgeteilt. Am Morgen starteten die Jugendturniere. Hier suchten die E-, und F-Jugend den Sieger. Bei der F-Jugend setzte sich der TuS Wagenfeld vor dem ISC, dem VfL Frotheim und dem VfB Fabbenstedt durch. Der Sieger der E-Jugend hie├č anschlie├čend auch TuS Wagenfeld, die sich vor dem VfB Fabbenstedt, dem BSC Blasheim und den beiden ISC-Mannschaften durchsetzten. Beim anschlie├čenden Mini-Kicker Turnier konnte der ISC diese Siegesserie unterbrechen, und gewann vor dem TuS, dem VfB und dem VfL.

Das Vorspiel zum Derby der I. Senioren bestritten jedoch die Super-Minis. Hier konnte man wirklichen Kampfgeist sehen. Die J├╝ngsten, die vor der fast komplett mitgebrachten Verwandtschaft gegen den BSC Blasheim ihr teilweise erstes Spiel machte, ├╝berzeugte mit einem tollen Spiel. Bei diesem Punkt des Sportfestes wurde wirklich niemand entt├Ąuscht, denn auch das Ergebnis war mit einem 3:3 gerecht. Doch nun war es endlich soweit. Das Derby: ISC ÔÇô VfL Frotheim
Hier konnte man auf beiden Seiten stark verj├╝ngte Mannschaften sehen. Die auch beide mit einem schnellen Spiel begannen und sich nichts schenkten. Es gab auf beiden Seiten Torchancen, jedoch nur bei der von Rick Li├čner zappelte der Ball im Netz. Am Ende stand es 1:0 f├╝r den ISC. Auch die II.Senioren, die schon vorher auf dem Hauptplatz gegen den VfL spielen musste, konnte die 3 Punkte mit einem 4:2 Sieg nach Hause holen.
Da wollten es die Damen den Herren gleich tun und gewannen ihr Auftaktspiel gegen Schweicheln mit 3:1

Ein gro├čes Lob an den Festauschu├č des ISC, der hier wirklich eine tolles Wochenende organisiert hat.

Zugriffe seit dem 23:02:02:

GOWEBCounter by INLINE  

Ge├Ąndert am:

29/01/10 19:27 

Optimale Darstellung:
1024x768

Der 1. Tag:

Der 2. Tag:

Der 3. Tag:

Bericht der NW vom 16.08.06