Home
ISC-News
Fußball
Leichtathletik
Badminton
Archiv
Breitensport
Vorstand
Sportangebot
Allgemein
Kommunikation
Sponsoren
Links
Isenstedt
Impressum
   Badminton

Hier begrüßt Sie die Badminton-Abteilung
des Isenstedter Sport Club
 

Leiter Badminton:  Kurt Gaus        Tel. 05772 4413
                               e-mail: Kurt.Gaus@t-online.de

Trainer:                  
Stephan Kozak   Tel. 016097607804
                               e-mail: Quirin.Zoltek@googlemail.com

Jugendwart:            Quirin Zoltek   Tel. 0151 18728098

Kinder u. Jugendl.

Stephan Kozak
Tel. 016097607804

10 - 12

Montag

18.00 - 20.00 Uhr

Sporthalle Erlengrund

Jugendl./Erwachsene

Stephan Kozak
Tel. 016097607804

12 - 18

Mittwoch

18.30 – 20.30 Uhr

Sporthalle Erlengrund

Erwachsene

Quirin Zoltek
Tel. 0151 18728098

ab 18

Montag

19.00 – 21.00 Uhr

Sporthalle Erlengrund

Zugriffe seit dem 23:02:02:

GOWEBCounter by INLINE  

Geändert am:

29/01/10 19:27 

Optimale Darstellung:
1024x768

Jugendmannschaft
v.links n. rechts: Kevin Langhorst - Marius Schuhmacher - Nadine Vieker - Patrick Döding - Quirin Zoltek (Trainer) - Stefan Witte - Dafina Shala - Nils Penning - Kristin Schewe - Stanislaw Neufeld - Johanna Grote - Andre Braun

1.) Seniorenmannschaft
(li, se) Patricia Görz – Lydia Dyck – Philip-Helge Gaus – Julian Marciniak
(li, kn) Quirin Zoltek – Stephan Kozak – Henning Vieker (verhindert)

2.) Seniorenmannschaft
(li, se) Torsten Böker – Klaus-Dieter Müller – Mario von Salzen – Andreas Lammermann
(li, kn) Kerstin Wiehe – Tanja Brinkmeyer – Monika Grote – Mark Witte (verhindert)

3.) Seniorenmannschaft
(li) Jens Pabel – Ariano-Tim Donda – Werner Strathmann – Jonas Brandhorst – Christina Schlüter –
 Melanie Hagemeyer – Carina Wiegmann (J) – Ralf Strobel

Badmintonabteilung im Umbruch

Monika Grote, Kurt Gaus und Quirin Zoltek halten die Abteilung am Leben
Montags-, Mannschafts- und Wettkampfsport mit Quirin Zoltek, Hobbybadminton am Mittwoch mit Monika Grote und Kurt Gaus als Abteilungsleiter, dies sind zur Zeit die Säulen der Abteilung. Die Saison im Badminton endet immer Ende März/April. Im zurückliegenden Jahr waren 3 Seniorenmannschaften und eine Jugendmannschaft am Start.
Die erste Mannschaft spielt  in der 1.Kreisliga und belegte einen 4.Platz.  Es galt für die sehr junge Mannschaft, welche sich aus Eigengewächsen aus der Jugend, und dem erfahrenen Spieler und Betreuer Quirin Zoltek zusammensetze, in der Klasse zu bestehen. Dies ist mit dem 4.Platz gut gelungen. Für die nächste Saison ist mit den Spielerinnen Monika Marciniak (Rückkehr nach dem Studium) und Birte Bastert (Wechsel von Bad Oeynhausen) mit einer noch besseren Plazierung zu rechnen.
Die zweite Mannschaft in der 2. Kreisliga und die dritte Mannschaft in der 1. Kreisklasse belegten die 7 + 8 Plätze. Hier kann es im nächsten Jahr nur besser werden.

Die Jugend, die von Quirin Zoltek mit großem Einsatz betreut wird, nahm mit einer Mannschaft am Punktspielbetrieb teil. Mit viel Willen und Bereitschaft wurde mitgespielt. Durch die Unerfahrenheit aber wurde dieses erste Jahr mit dem letzten Platz abgeschlossen. Hier wird, durch die gute Arbeit von Quirin, für den ISC die Zeit wieder kommen und Früchte tragen.

Am 6. August 2007 beginnt das Training für die neue Saison 2007/2008. Der ISC wird auch dann wieder mit 3 Erwachsenen- und einer Jugendmannschaft ins Rennen gehen.

Bis dahin einen schönen URLAUB Allen.

Badmintonspieler in Belgien
18-jährige Freundschaft gefestigt.

DasMagnum Turnier beim BC Klein Boom in Putte ist jedes Jahr im April ein Mekka von ca. 250 Spieler aus den Ländern England, Niederlande, Frankreich, Luxemburg, Deutschland und Belgien. Das Turnier ist ein Kleinmannschaftsturnier, das bedeutet 2 Frauen und 2 Männer sind eine Mannschaft und spielen Herrendoppel, Damendoppel und Mixed. Unsere Mannschaften hatten sich eigene Phantasienamen ausgesucht und waren unter „ Fanta 4 und Isenstedts Hobby“ gemeldet. Die Teilnahme steht hier im Vordergrund: „Denn dabei sein ist Alles!“. Und so waren alle auf die Fete und die vielen Kontakte der vielen Freunde, die man aus Europa wiedertraf, gespannt. Ein Spaziergang über den Mechelen „Grote Markt“ durfte wie immer auch nicht fehlen. Unser Abteilungsleiter Kurt Gaus war unser „Hoffotograph“. Er war immer auf der Suche nach interessanten Blickwinkeln.
Eine gute Sache war auch der ISC Mannschaftsbus, welcher uns zur Verfügung stand. Dafür ein großes DANKESCHÖN.

Schon jetzt steht fest:            „APRIL 2008 goes to Belgie!“

ISC I mit einem 6 zu 2 Erfolg gegen PSV Herford 2.
Die erste Mannschaft landete am vergangenen Wochenende einen wichtigen Sieg gegen BC Minden 2.
Dabei ging das Damendoppel kampflos an Isenstedt. Das Dameneinzel hat Monika Marciniak in zwei spannenden Sätzen gegen Petra Köhler mit 24:22 & 26:24 für sich entschieden.
Das erste Herrendoppel mit Philip Gaus & Julian Marciniak verlor nach harten Kampf in 3 Sätzen mit 16:21, 21:17 & 21:10. Quirin Zoltek & Stephan Kozak gewannen das 2 Herrendoppel  mit 21:16 & 21:18. Das erste Herreneinzel gewann  Philip Gaus gegen Thomas Vogeler  in 2 Sätzen mit 21:17 & 21:19.
Weiterhin ungeschlagen im 2 Herreneinzel ist Quirin Zoltek, der sein Spiel gegen Oliver Imort mit 21:17 & 25:23 gewann. Julian Marciniak verlor sein Einzel gegen Sebastian Richter mit 13:21 & 21:23.  Das Mixed mit Monika Marciniak und Stephan Kozak setzte sich gegen Petra Köhler und Helmut Lück mit 21:14 & 21:17 durch.
Somit reicht uns am letzten Spieltag, gegen FC Lübbecke 3 ein Unentschieden zum Klassenerhalt. Wir hoffen alle das dieser geschafft wird, da wir die jüngste Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von nur 21 Jahren  in dieser Klasse stellen.
Der letzte Spieltag findet am 25.03. 2007 in der Sporthalle zum Erlengrund um 10 Uhr statt.
Wir würden uns über reichlich Zuschauer freuen.

ISC Jugend bei den Deutschen Meisterschaften in Bielefeld.
Die Jugendabteilung des ISC Badminton war dieses Jahr zum ersten mal bei den Deutschen Meisterschaften in Bielefeld. Sie konnten hautnah miterleben, wie die besten Deutschen Badmintonspieler gegeneinander antraten. Darunter war auch der 7-fache Deutsche Einzelmeister, Björn Joppien. Das Highlight war auch das Dameneinzel mit Xu Haiwen, die auch zum 4 mal in Folge Deutsche Meisterin wurde. Sie war letztes Jahr 3. bei den Weltmeisterschaften. Die Spiele von den beiden waren schon echte extra Klasse. Es waren durchaus auch noch viele andere, sehr attraktive Spiele dabei. Viele Spiele gingen dabei über 3 Sätze. Nach der neuen Zählweise ist das Spiel noch schneller geworden, das die Jungs und Mädchen gesehen haben. Vor allem waren sie erstaunt über die Präzision der Schläge und die Schnelligkeit der einzelnen Spieler.
Die Jugendlichen haben viele neue Erkenntnisse für dem Badmintonsport aus der Veranstaltung genommen und wollen es in Zukunft auch mehr umsetzten im Training.