Home
ISC-News
Fußball
Leichtathletik
News
Trainingslager 06
Sportabzeichen
Bilder
Badminton
Breitensport
Vorstand
Sportangebot
Allgemein
Kommunikation
Sponsoren
Links
Isenstedt
Impressum
   Leichtathletik

Die Leichtathleten bedanken sich bei der Fa. Wilhelm Viermann für die neuen T-Shirts und den Laufhemden

Zugriffe seit dem 23:02:02:

GOWEBCounter by INLINE  

Geändert am:

29/01/10 19:27 

Optimale Darstellung:
1024x768

Die neuen Trainer des ISC: Wiebke Starke (aushilfsweise / TuSpo Rahden), Maximilian Viermann, Jens Wiegmann, Kai Wiegmann und Yannik Herrmann halten den LA-Fachwart Peter Klosek

Ansprechpartner

Alter

Tag

Uhrzeit

Ort

 

 

 

 

 

Kai Wiegmann

9 - 11

Sommer:Dienstag
Winter: Freitag

18:00 - 19:15 Uhr
17:30 - 19:00 Uhr

Sommer: Albert-Pürsten Stadion
Winter: Erlengrund-Halle

Jens Wiegmann

ab 12

Dienstag

18.00 - 20.00 Uhr

Sommer: Albert-Pürsten Stadion
Winter: Birger-Rorell Sporthalle

Maximilian Viermann
Yannik Herrmann

4 - 8

Mittwoch

18:00 - 19:00 Uhr

Grundschule bzw. Sportplatz Isenstedt

Peter Klosek

ab 15

Donnerstag

19.00 - 21.00 Uhr

Kraftraum bei Peter Klosek

Datum

Veranstaltung

Ort

Klassen

Meldeschluss

 

 

 

 

 

24.01.2010

Schülermeisterschaften + KM

Kampa-Halle, Minden

mJA, mJB, Schu A,B,C,D

22.01.2010

 

 

 

wJA, wJB, Schi A,B,C,D

 

 

 

 

 

 

25.01.2010

Kreismeisterschaften II

Hausberge, Porta Westfalica

Mä, Fr, mJA, mJB, wJA, wJB

24.01.2010

 

 

 

Schü A - Schi A

 

 

 

 

 

 

20.02.2010

OWL-Meisterschaften

Seidenstickerhalle, Bielefeld

Mä, Fr, mJA, mJB, wJA, wJB

16.02.2010

 

 

 

 

 

21.02.2010

OWL-Meisterschaften

Ahornpark, Paderborn

Schü A,B - Schi A,B

16.02.2010

 

 

 

 

 

01.05.2010

Bahneröffnung

Stad. Lohfeld, Bad Salzuflen

Mä, Fr, mJA, mJB, wJA, wJB

27.04.2010

 

 

 

Schü - Schi A,B,C,D

 

 

 

 

 

 

02.05.2010

Bahneröffnung

Weserkampfbahn, Höxter

Mä, Fr, mJA, mJB, wJA, wJB

27.04.2010

 

 

 

Schü - Schi A,B,C,D

 

 

 

 

 

 

19.05.2010

1. landesoffenes Abendsportfest

Barne-Stadion, Wunstorf

Mä, Fr, mJA, mJB, wJA, wJB

16.05.2010

 

 

 

Schü - Schi A

 

 

 

 

 

 

06.06.2010

OWL-Meisterschaften

LAZ Nord, Gütersloh

Schü A,B - Schi A,B

28.05.2010

 

 

 

 

 

12.06.2010

OWL-Meisterschaften

Weserpark, Minden

Mä, Fr, mJA, mJB, wJA, wJB

09.06.2010

 

 

 

 

 

23.06.2010

1. Abendsportfest

Weserpark, Minden

Mä, Fr, mJA, mJB, wJA, wJB

21.06.2010

 

 

 

Schü - Schi A, B

 

 

 

 

 

 

23.06.2010

2. landesoffenes Abendsportfest

Barne-Stadion, Wunstorf

Mä, Fr, mJA, mJB, wJA, wJB

20.06.2010

 

 

 

Schü - Schi A

 

 

 

 

 

 

14.07.2010

2. Abendsportfest

Weserpark, Minden

Mä, Fr, mJA, mJB, wJA, wJB

12.07.2010

 

 

 

Schü - Schi A, B

 

 

 

 

 

 

04.08.2010

3. Abendsportfest

Weserpark, Minden

Mä, Fr, mJA, mJB, wJA, wJB

02.08.2010

 

 

 

Schü - Schi A, B

 

 

 

 

 

 

28.08.2010

12. landesoffenes Schülersportfest

Barne-Stadion, Wunstorf

Schü - Schi A,B,C,D

25.08.2010

 

 

 

 

 

12.09.2010

Schülersportfest

Weserpark, Minden

Schü - Schi A,B,C,D

10.09.2010

24.01.10
Larissa Schmidt ist Hallenkreismeisterin im Hochsprung - Junge Wilde erfolgreich
Am 24.01.10 um 9:00 Uhr machten wir uns mit 17 Athleten und Athletinnen und vielen Schlachtenbummlern auf den Weg nach Minden in die Kampa - Halle.
Dort fand ein Hallenwettkampf für die Schüler und Schülerinnen statt. Am Nachmittag war die Kampa - Halle dann noch Ausrichtungsort für die Hallenkreismeisterschaften für die männliche und weibliche Jugend.
An den Kreismeisterschaften nahm Larissa Schmidt im Hochsprung bei der weiblichen Jugend B teil. Sie übersprang im ersten Versuch die Höhe von 1,35 m und wurde im Wettkampf Zweite. Da die Erste im Wettkampf nicht für einen Verein  aus dem Kreis Minden – Lübbecke startete, konnte sich Larissa auch über den Kreismeistertitel freuen.
Nach dem erfreulichen Ergebnis wollen wir den Blick auf den langen Vormittag für unsere Jüngsten richten.
Am Ende des langen Vormittags konnten sich unsere jungen Wilden über fünf 1. Plätze, zehn 2. Plätze und drei 3. Plätze freuen. Dazu kamen noch viele gute Leistungen.
Traditionell begann der Wettkampf mit den Staffelrennen über 4 x 1 Runde.
In der Altersklasse W8/W9 gingen für uns Svenja Schwarze, Emma Schirrmacher, Lea Hoekmann und Celine Diller an den Start. Sie gewannen die Staffel mit über einer halben Runde Vorsprung. Da Lea in einer Kurve wohl abgekürzt hat, legte der ATSV Protest ein. Dies führte dazu, dass das Kampfgericht eine „Zeitstrafe“ verhängte. Trotz der „Zeitstrafe“ haben unsere Mädels mit 2 sec. Vorsprung vorm ATSV gewonnen.
In derselben Altersklasse bei den Jungen konnte unsere Staffel in der Besetzung Dominik Halwe, Fynn Oestreich, Laurin Pott und Fynn Hoffmann auch den 1. Platz in einer Zeit von 1:17,9 min feiern.
Unsere Jungs in der Altersklasse M10 / M11 wollten den Jüngeren nicht in der Leistung nachstehen und lagen in ihrem Lauf auch schon vorne. Dann geschah etwas , womit keiner rechnen konnte. Jonas Oestreich war in der Innenbahn und musste abrupt bremsen, da ein Läufer einer überrundeten Staffel im wahrsten Sinne des Wortes im Weg gestanden hat. Durch diese Vollbremsung wurde die Staffel in der Besetzung Jonas Oestreich, Cedric Diller, Zeno Hoffmann und Nico Klosek Zweiter.
Nachdem die Staffel diese Grundlage gelegt haben, wurde in den Einzelwettkämpfen nachgelegt.
In der Altersklasse W 6 gewann Hannah Schirrmacher die 50 m in 10,8 sec und den Standweitsprung mit einer Weite von 1,31 m. Im Schlagball wurde sie hinter Clarissa Halwe Zweite. Clarissa gewann den Schlagball mit 7,50 m. Im Standweitsprung wurde sie Zweite 1,19 m und im 50m – Lauf Dritte. In der Altersklasse W 8 waren unsere schnelle Mädels über die 50 m sehr stark. Nachdem Celine Diller. Lea Hoekmann und Svenja Schwarze ihre Vorläufe gewinnen konnten und sich für die Endläufen qualifiziert haben, konnten sie in den Endläufen die Plätze 2 (Svenja), 3 (Celine) und 6 (Lea) belegen. Emma Schirrmacher verpasste die Endläufe um ein Zehntel.
Celine wurde im Standweitsprung Zweite mit einer Weite von 1,70m.
Wir können auf diese jungen Mädels stolz sein und hoffen, dass wir an den schnellen Mädels noch häufig unsere Freude haben werden.
In der Altersklasse M8 gingen für uns Dominik Halwe, Fynn Oestreich, Laurin Pott und Fynn Hoffmann in den Disziplinen 50 m, Standweitsprung und Schlagball an den Start.
Dominik wurde im Standweitsprung Zweiter mit einer Weite von 1,70 m und es fehlten nur 4 Zentimeter für den 1. Platz. Im Schlagball wurde er mit 21,50 m auch Zweiter in seiner Altersklasse. Fynn Oestreich wurde Zweiter im 50 m – Lauf in einer Zeit von 8,9 sec.
Desweiteren gingen für uns noch Tabea und Fiona Nickel, sowie unsere „älteren“ Jungs Zeno Hoffmann, Nico Klosek und Jonas Oestreich an den Start. Sie konnten sich über gute Leistungen freuen.
Betreut wurden die Athleten an diesem Tag von Peter Klosek, Yannik Hermann, Maximilian Viermann und Jens Wiegmann.
Unterstützung erhielten die Athleten auch von den vielen mitgereisten Schlachtenbummlern.
Bilder finden Sie
hier

20.11.09
ISC-Leichtathleten starten erfolgreich in die neue Hallen-Saison

Am vergangenen Samstag fanden in Minden (Kampa-Halle) die B/C/D-Schüler/innen-Bestenkämpfe 2009 statt. (Teilnehmerzahl 130 Schüler/innen)
Wir sind von unserer Leichtathletik-Abteilung mit 10 Athleten dabei gewesen.
Insgesamt haben wir 4x Kreismeistertitel, 1x Vize-Kreismeistertitel, 1 x Bronze-Platz errungen und viele weitere gute Platzierungen.

Die Ergebnisse sehen wie folgt aus:
Staffeln:
Die W9-Staffel errang den 1.Platz in einer Zeit von 71,1 sec. und wurde somit Kreismeister.
Besetzung: Celine Diller, Lea Hoekman, Fiona Nickel u. Svenja Schwarze
Die M11-Staffel errang den 3. Platz in einer Zeit von 64,4 sec.
Besetzung: Cedric Diller, Zeno Hoffmann, Nico Klosek u. Jonas Oestereich

Hier kommen nun die Einzelergebnisse unserer Athleten.

W8 Celine Diller: 50m: Endlauf: 8,7 sec Platz 1. und somit Kreismeisterin!!!
Schlagball:  Weite: 17,50 m Platz 1. und somit Kreismeisterin!!!
Standweitsprung errang Sie den 5 Pl. mit einer Weite von 1,62 m

W8 Lea Hoekman:  50m: Endlauf: 9,2 sec. Diese Zeit reichte zu einen sehr guten 4 Pl.  Schlagball: Weite: 15,00 m reichten zum 4. Platz.
Standweitsprung: Weite: 1,51 m reichte es zu einem 10 Platz.

W8 Fiona Nickel:     50m: B-Endlauf: 9,4 sec. Diese Zeit war in der Gesamtabrechnung Pl. 5 Schlagball: Weite: 13,00 m reichten zu einem 11. Platz
Standweitsprung: Weite: 1,48 m reichten ebenfalls zu einem 11. Platz

W8 Svenja Schwarze: Als Newcomerin nahm Sie zum erstenmal an einer Hallenkreis-meisterschaft teil.
Schlagball: Weite: 11,50 m reichte es zu einem 14. Platz
Standweitsprung: Weite: 1,57 m reichten zu einen sehr guten 6. Platz

W10  Tabea Nickel:     50m: Sie lief 9,1 sec und wurde somit 8. bei 10 Teilnehmerinnen
Schlagball: Weite: 17,00 m hier wurde Sie  7. bei auch 10 Teilnehmerinnen


Kommen wir nun zu den Einzelergebnissen der Jungs.

M8 Finn Hoffmann:  War der Newcomer bei den Jungs.
50m: Er lief 9,0 sec. und belegte hiermit einen sehr guten 5. Pl.
Standweitsprung: Weite: Er sprang  1,86 m und holte sich hiermit den 1. Platz  und somit den Kreismeistertitel!!!

M10 Nico Klosek: 50m: B-Endlauf: 8,2 sec bedeuteten für ihn  in der Endabrechnung Pl. 6 Ballwurf: Weite: 33,00 m bedeuteten für ihn in der Endabrechnung Pl. 2 und somit den Vize-Kreismeistertitel!!!

M10 Zeno Hoffmann: 50m: 8,5 sec bedeuteten für ihn in der Endabrechnung Pl. 8
Ballwurf: Weite 22,50 m bedeuteten für ihn in der Gesamtplatzierung  Pl. 13

M10 Cedric Diller: Ballwurf: Weite: 30,50 m - belegte er einen sehr guten 4. Pl. und verpasste ganz knapp den Bronzerang.

M11 Jonas Oestereich: 50m: 8,0 sec - er verpasste ganz knapp den Endlauf und wurde aber in der Endabrechnung sehr guter 5. bei 12 Teilnehmern.

Den Athleten hat dieser Wettbewerb sichtlich sehr viel Spass bereitet. Einen großen Dank gehen an die Betreuer Yannik Hermann, Maxi Viermann u. Peter Klosek die wiederum die Kids super vorbereitet haben. But last not least auch einen riesen Dank an die Schlachtenbummler die zahlreich mit gefahren sind!!! – Danke schön!!!

Wir hoffen demnächst weiter von positiven Erfolgsmeldungen berichten zu können.

12.08.09
Leichtathletik-Abendsportfest in Minden.
Es nahmen von uns, Michael u. Tilmann Weingärtner an diesem Wettbewerb teil. Leider musste Tarek Moustakas kurzfristig absagen, weil er zur Arbeit musste.
Als erstes standen für unsere Athleten die 100 m auf den Plan.
Tilmann musste als erstes ran, leider fiel bei ihm im ersten Lauf die elektronische Zeitmessanlage aus, so dass er nochmal laufen musste. Die Zeit die für ihn am Ende stehen blieb waren 12,26 sec. Dies bedeutete am Ende Platz 6.
Nun hatte Michael seinen ersten Auftritt, als ISC-Leichtathlet. Er lief die 100 m in guten 14,26 sec und belegte damit den 14.Platz. Somit hatte er seinen ersten Wettkampf hinter sich gebracht - Respekt!!!
Tillman musste nun noch die 400 m laufen. Er lief die 400 m in passabelen 54,32 sec und belegte hiermit den 8. Platz bei 16 Teilnehmern.
Last but not least hatten wir auch wieder drei Schlachtenbummler mit. Dies waren Frau Weingärtner, Tilmann´s - Freundin u. Heinz Wiegmann. Hierfür ein dickes Dankeschön!!!

01.07.09
Larissa Schmidt mit persönlicher Bestleistung
Am 01.07.09 fand in Minden das 1. Abendsportfest von Eintracht Minden statt. Unsere Abteilung hatte bei dieser Veranstaltung mit zwei Athleten teilgenommen. Im Einzelnen waren es Larissa Schmidt, die in der Altersklasse W15 an den Start gegangen ist, und desweiteren war es Philipp Oesterhaus, der bei der männlichen Jugend B gestartet ist.
Betreut wurden die beiden an diesem Tag von Jens und Heinz Wiegmann.
Larissa nahm in ihrer Altersklasse beim Hochsprung teil. Ihre Einstiegshöhe war 1,20 m, die sie im ersten Versuch sofort genommen hat. Die folgenden Höhen bis einschließlich 1,35 m konnte sie auch im ersten Versuch überspringen. Dann lag die Latte bei 1,40 m. Die ersten beiden Versuchen missglückten. Vor dem letzten Versuch hatten ihr ihre Betreuer noch einmal gesagt, dass sie die letzten drei Schritte auch noch schneller machen muss. Sie nahm die Vorschläge auf und im dritten und letzten Versuch übersprang sie diese Höhe. Damit konnte sich Larissa über eine neue persönliche Bestleistung freuen. Die Höhe von 1,45 m hatte sie dann dreimal gerissen. Mit der übersprungenen Höhe wurde sie in der Altersklasse Zweite. Larissa und beide Betreuer freuten sich über ihre Leistung. Es waren sich auch alle einig, dass weitere Steigerungen der persönlichen Bestleistung möglich ist.
Philipp Oesterhaus konnte über die 100 m wieder seine bisher erbrachten  Leistungen bestätigen. Er blieb in seinem Lauf mit einer Zeit von 11,96 sec wieder unter der Marke von 12,00 sec. Seinen Lauf konnte er gewinnen und in der Addition beider Läufe wurde er Zweiter von insgesamt 8 Startern. Auch über diese Leistung waren beide Betreuer sehr zufrieden.

24.06.09
ISC-Athleten dominieren ATSV-Abendsportfest
Am 24. Juni fand im Albert – Pürsten Stadion das alljährliche Abendsportfest vom ATSV Espelkamp statt. Für die Schüler fand ein Dreikampf bestehend aus Sprint, Weitsprung und Ballwurf, sowie die 800 m und 1000 m – Läufe statt. Ebenso wurden bei diesem Wettkampf die Kreismeistertitel über die 2000 m und 3000 m vergeben. Wir nahmen bei diesem Sportfest mit insgesamt 29 Athleten teil.
Bis auf wenige Ausnahmen waren unsere Teilnehmer aus der Gruppe, die von Maximilian Viermann und Yannik Hermann jeden Mittwoch trainiert werden. Einige von ihnen haben an ihren allerersten Wettkampf teilgenommen.
Am Ende des Tages konnten wir uns insgesamt elfmal über den 1. Platz, darunter auch einen Kreismeistertitel über die 2000 m durch Zeno Hoffmann, neunmal über den 2. Platz, wovon 2 Vize-Kreismeister durch Nico Klosek (2000m) und Thorsten Halwe (3000 m) dabei waren, einmal über Platz 3 und weitere gute Leistungen unserer Athleten freuen.
Wie schon erwähnt holte Zeno Hoffmann den Kreismeistertitel über die 2000 m in einer Zeit von 8:45,98 min. Nico Klosek und Zeno schenkten sich bei den 5 Runden gar nichts. Beim Zieleinlauf waren sie sogar zeitgleich, jedoch muss Zeno ein paar Millimeter vor Nico über der Ziellinie gewesen sein. Deshalb wurde er Erster und Nico Zweiter. Nico war vorher beim Dreikampf in der Altersklasse M10 deutlich Erster geworden. Er gewann den Wettkampf mit 150 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Insgesamt hat er 916 Punkte erzielt.
Bei den 3000 m in der Altersklasse ging Thorsten Halwe in der Altersklasse M35 an den Start und wurde mit 15:32,92 min Zweiter. An dieser Stelle möchten wir Thorsten für seine Leistung noch ein riesengroßes Lob aussprechen.
Unsere jüngsten Teilnehmern waren bei den Mädchen Yvonne Urlacher und Clarissa Halwe (beide W5) und bei den Jungen war es Oliver Urlacher (M6).
Oliver Urlacher nahm das erste Mal an einen Wettkampf teil und wurde über 1000 m in einer Zeit von 5:49,34 min und im Dreikampf mit 133 Punkte Erster.
Genauso wie ihr Bruder nahm Yvonne Urlacher  das erste Mal teil und wurde vor Clarissa Halwe (auch der erste Wettkampf) Erste im Dreikampf mit einer Punktzahl von 147 Punkten.
Bei seinem ersten Wettkampf konnte Dominik Halwe (M7) sich über zwei 1. Plätze im Dreikampf (572 Punkte) und über die 1000 m in einer Zeit von 4:17,22 min freuen.
Celine Diller und Lea Hoekmann (beide W7) konnten sich beide jeweils über einen ersten und zweiten Platz freuen. Während Celine souverän den Dreikampf gewonnen hat, bei dem Lea Zweite wurde, konnte Lea sich zum Schluss über den ersten Platz über die 800 m in einer Zeit von 3:18,26 min freuen. Bei dem Lauf wurde Celine in einer Zeit von 3:35,82 sec Zweite. Die 800 m in der Altersklasse W7 war bis auf 3 Athletinnen eine reine Vereinsmeisterschaft des ISC. Umso erfreulicher war es auch, dass neben den ersten beiden Plätzen auch noch der dritte Platz durch Bente Möhle und der vierte Platz durch Jule Gläser an uns gegangen sind.
In der Altersklasse W8 gewann Fiona Nickel die 800 m in einer Zeit von 3:37:82 min. Fiona wurde im Dreikampf mit 687 Punkte Zweite. Svenja Tigges wurde über 800 m Vierte und im Dreikampf Fünfte.
In der Altersklasse W10 nahmen Tabea Nickel, Leonie Pott und Junia Picker im Dreikampf teil und konnte in den einzelnen Disziplinen gute Leistungen erzielen. Tabea ging desweiteren auch über die 800 m an den Start und wurde in einer Zeit von 3:23,96 min Vierte.
In der Altersklasse W11 wurde Jana Rullkötter mit einer gelaufenen Zeit von 3:22,89 min Zweite über die 800 m – Strecke. Im Dreikampf reichte es mit ihren 867 Punkte zu Rang vier.
Bei den Schülerinnen W14 startete Christin Bäurle im Weitsprung und konnte ihre Leistung vom Pfingstsportfest leider nicht ganz abrufen. Mit ihrer Weite von 4,44 m konnte sie trotzdem über den zweiten Platz in der Konkurrenz freuen.
Bei der Altersklasse M7 ging von uns neben Dominik auch Melvin Finke und Christoph Thiessen an den Start. Melvin wurde im Dreikampf mit 361 Punkten Fünfter und Christoph belegte den 7. Platz.
Auch bei seinem ersten Wettkampf konnte sich Fynn Hoffmann in der Altersklasse M8 über den 1. Platz im Dreikampf mit 680 erreichten Punkten freuen. Er lag damit über 100 Punkte vor dem Zweitplatzierten. Die 1000 m beendete er in einer Zeit von 4:27,25 min und wurde Zweiter. In dieser Altersklasse gingen auch das erste Mal Max Teichrib, Lion Lange und Laurin Nobbe an den Start. Alle drei konnten sich über gute Leistungen freuen.
In der Altersklasse M12 war Kilian Viermann für uns dabei und belegte den 10. Platz im Dreikampf.
Bei diesem Wettkampf wurden unsere Athleten von Peter Klosek, Maximilian Viermann, Yannik Hermann, Larissa Schmidt, Alana Möhlenpage und Jens und Kai Wiegmann betreut.
Desweiteren konnten sich unsere Athleten über die Unterstützung unserer mitgereisten „Schlachtenbummler“ freuen, die alle mit ganzem Einsatz unterstützt haben.
Link zu den Ergebnissen des Abendsportfestes

07.06.09
OWL- und Kreismeisterschaften zufrieden abgeschlossen
Am 07.06.09 fanden in Bad Oeynhausen die Ostwestfalenmeisterschaften der Männer, Frauen und Jugend statt. Gleichzeitig richtete der Leichtathletikkreis Minden – Lübbecke ihre Kreismeisterschaften in den Altersklassen aus.
Wir nahmen mit insgesamt drei Athleten an diesen Wettkampf teil. Dabei konnten wir uns bei der Wertung für die OWL – Meisterschaften über 2 Vizetitel, ein Bronzerang und weitere gute Leistungen freuen. Bei der Wertung für die Kreismeisterschaften bedeuteten die erbrachten Leistungen, dass wir uns über zwei Kreismeistertitel und drei Vizemeistertitel freuen konnten.
Corinna Isotow ging bei den Frauen über die 100 m und die 200 m an den Start. Sie wurde über die 100 m in einer Zeit von 13,75 sec bei den OWL – Meisterschaften Vierte und bei den Kreismeisterschaften mit der Zeit Zweite. Bei den 200 m wurde sie mit 28,84 sec in der OWL – Wertung Zweite und bei den Kreismeisterschaften holte sie den Titel.
Phillip Oesterhaus ging zuerst in der männlichen Jugend B über die 100 m an den Start. Das Starterfeld betrug insgesamt 25 Teilnehmer. Nach einem sehr guten Vorlauf mit einer Zeit von 11,88 sec ging er in einem von zwei Endläufe an den Start. In dem Endlauf lief er 11,92 sec. Mit der Zeit wurde er in der OWL – Wertung sehr guter Achter bei dem großen Teilnehmerfeld. In der Wertung um die Kreismeisterschaft wurde er mit der Leistung Zweiter. Dann ging er noch mit  anderen Athleten der LG Kreis Lübbecke in der 4 x 100 m – Staffel an den Start. In einer Zeit von 48,89 sec wurde die Staffel mit Phillips Unterstützung als Schlussläufer in der OWL – Wertung Zweite und bei der Kreismeisterschaft Erste.
Im Männerbereich ging dann noch zum Schluss Tilmann Weingärtner über die 400 m an den Start. Er lief die Stadionrunde i n 52,46 sec und konnte damit seine letzten Leistungen bestätigen, wobei er selber mit der Zeit nicht ganz zufrieden gewesen ist. Mit der Zeit wurde er bei den Ostwestfalenmeisterschaften Dritter und bei den Kreismeisterschaften bedeutete die Leistung den zweiten Rang.

01.06.09
Die Jüngsten geben ein gutes Bild in Werste ab
Am Pfingstmontag machten sich um 9:30 Uhr ein Teil unserer Athleten, einige Eltern und die Betreuer der Leichtathleten (Peter Klosek, Maximilian Viermann, Yannik Hermann, Jens und Kai Wiegmann) auf, um in Bad Oeynhausen am Pfingstsportfest teilzunehmen. Beim herrlichen Wetter machten sich der Trupp auf den Weg.
Die Leistungen, die die Athleten erzielten, konnten sich sehen lassen. In gut besetzten Disziplinen konnten sich unsere Abteilung über insgesamt 10 Podestplätze freuen. Im Einzelnen waren es ein 1. Platz, fünf zweite Plätze und vier 3. Plätze. Desweiteren waren die Leistungen von einigen Athleten hervorragend.
Sehr stark vertreten waren unsere jüngsten Athleten, die von Maximilian und Yannik betreut werden. Einige von ihnen haben an ihren ersten Wettkampf teilgenommen. Eine „erfahrene“ junge Athletin konnte mit zwei 2. Plätze aufhorchen. Im Dreikampf (50 m: 9,34 sec.; Weitsprung: 2,71 m; Ballwurf: 12,00 m) und über die 800 m in der Altersklasse W8 konnte Fiona Nickel zweimal die „Silbermedaille“ erringen. Die 800 m lief sie in einer Zeit von 3:47,15 min.
In der gleichen Altersklasse Svenja Tigges im Dreikampf mit folgenden Leistungen den 5. Platz: 50m:  10,10 sec; Weitsprung: 2,34 m; Ballwurf: 7,00 m. Bei den 800 m wurde sie Vierte in einer Zeit von 4:37,46
In ihren ersten Wettkampf wollte Emma Schirrmacher Fiona in nichts nachstehen und wurde auch Zweite über die 800 m. Sie erreichte die Platzierung in der Altersklasse W7 mit einer Zeit von 3:56,07 min. Im Dreikampf wurde sie Sechste mit den folgenden Leistungen: 50 m: 10,90 sec.; Weitsprung: 2,30 m; Ballwurf: 7,50 m.
Beherzt ging Alina Spechtmeyer auch in der Altersklasse W7 über die 800 m in die letzte Runde. Zu Beginn zog sie einen Sprint an, der beim ganzen Publikum ein Erstaunen bewirkte. Der Stadionsprecher war sich nicht einmal sicher, ob sie es durchhalten würde. Sie konnte ihren Platz in den Lauf verteidigen und wurde Vierte in einer Zeit von 4:22,24. Im Dreikampf wurde sie Siebte. Lara Blase und Jule Gläser rundeten die Altersklasse mit ihren ersten Start für unseren Verein ab. Lara wurde in ihrem ersten Dreikampf Vierte und über die 800 m in einer Zeit von 4:36,25 min Fünfte. Jule belegte im Dreikampf den fünften Platz und konnte mit einer Zeit von 3:56,29 min knapp hinter Emma den Bronzerang über die 800m erringen.
In der Altersklasse W 8 gingen Fiona, Lea Hoekmann, Lara und Svenja T. in der 4 x 50 m – Staffel an den Start und belegten mit einer Zeit von 39,64 sec den 2. Platz.
In der Altersklasse M10 gingen Nico Klosek und Zeno Hoffmann im Dreikampf an den Start. Nico belegte mit folgenden Leistungen den dritten Platz: 50 m: 8,32 sec; Weitsprung: 3,45m; Ballwurf: 33,50 m. Zeno musste sich mit dem siebten Platz zufrieden geben. Seine Leistungen sahen im Einzelnen, wie folgt aus:  50 m: 8,83 sec; Weitsprung: 3,38 m; Ballwurf: 27,00 m.
Bei den älteren Athleten konnten bei dem Sportfest wieder Tilmann Weingärtner und Philipp Oesterhaus überzeugen.
Tilmann ging über die 400m zuerst an den Start und holte für uns die einzige „Goldmedaille“ in einem Feld von 6 Teilnehmern. Er lief die Stadionrunde in 52,41 sec und verbesserte damit seine beim Abendsportfest in Lemgo aufgestellte Saisonbestleistung um eine Zehntel Sekunde. Nach dem Erfolg wurde er noch für die 200 m nachgemeldet. Bei 7 Teilnehmern wurde er bei den Männern Dritter in einer Zeit von 23,95 sec.
Philipp ging in seinem dritten Wettkampf wieder über die 100 m und den Weitsprung in der Altersklasse männliche Jugend B an den Start. Den Weitsprung absolvierte er zuerst. Im 6. und letzten Versuch gelang ihm ein Sprung mit der Weite von 5,60 m. Dieser Sprung bescherte ihn den dritten Platz.
Bei den 100 m musste er sich mit insgesamt 13 weiteren Athleten messen. Er belegte mit seiner Zeit den 5. Platz. Wichtiger als die Platzierung ist jedoch seine gelaufene Zeit. In seinem dritten Wettkampf konnte er das erste Mal unter 12 sec. bleiben. Er benötigte für die Strecke 11,72 sec. Das bedeutet, dass er innerhalb von einem Monat seine Bestzeit um über 7 Zehntel verbessert hat. Wenn man bedenkt, dass Philipp erst seit einem halben Jahr bei uns mit trainiert und vorher kein Leichtathletik betrieben hat, ist es eine beeindruckende Leistung, die Lust auf mehr verspricht.
Bei den Frauen ging nach ihrer Knieverletzung und dem Abiturstress das erste Mal Svenja Rump für uns an den Start und wurde über die 100 m in einer Zeit von 13,96 sec Fünfte.
Christin Bäurle ging in der Altersklasse W14 im Weitsprung an den Start. Sie hatte es mit 13 weiteren Teilnehmerinnen zu tun. In den ersten 3 Durchgänge hatte sie einen gültigen Versuch, der ihr drei weitere Versuche bescherte. Dieser Sprung war auch ihr bester Versuch und bescherte ihr den 6. Platz von 14 Teilnehmern. Die Weite war 4,52 m.
Larissa Schmidt ging in der Altersklasse W15 im Hochsprung an den Start. Bei 5 Teilnehmern wollte sie die Höhe von 1,40 m, die sie in der vergangenen Woche bei einem Schulsportfest erreicht hat, bestätigen. Dies gelang ihr jedoch nicht. Mit einer Höhe von 1,28 m wurde sie Dritte. Sie war mit ihrer Leistung nicht zufrieden.
Zusammen mit Alana und Lea Möhlenpage und Marike Flömer ging Larissa in der 4 x 100 m an den Start und konnte dort den 3. Platz in einer Zeit von 57,02 sec erreichen.
Alle Betreuer konnten sich über die guten bis sehr guten Leistungen freuen. Und alle Betreuer waren über die Unterstützung der mitgereisten Schlachtenbummler begeistert, obwohl es ein langer Tag gewesen ist.

29.05.09
ISC-Leichtathleten zeigen aufsteigende Form in Lemgo
Heute abend waren wir bei der LG Lemgo zu Gast u. haben dort am Abendsportfest mit Phillipp Oesterhaus u. Tilmann Weingärtner teilgenommen.
Und was soll man sagen, die Ergebnisse stimmen uns zuversichtlich was die OWL-Meisterschaft nächste Woche Sonntag in Bad Oeynhausen betrifft.Phillipp ist bei seinen zweiten Wettkampf in der männl. Jugend B über 100 m 6. geworden - Mit persönlicher Bestleistung von 12,26 sec.
(zur Erläuterung es waren 2 Läufe die als Zeitendläufe zusammen gewertet wurden. 12 Teilnehmer waren es insgesamt).
Desweiteren nahm er zum ersten mal beim Weitsprungwettkampf der männl. Jugend B teil.
Auch hier hat er sich wacker geschlagen - die genaue Platzierung wird noch nachgeliefert (7 Teilnehmer). Aber hier schon mal seine Serie:
1. x 2. x 3. 5,73 m 4. x 5.  5,61 m  6. x
Last but not least war Tilmann Weingärtner noch über die Stadionrunde dran. Vor dem Wettkampf haben wir noch gesagt: "wenn Tilmann an die 53 Sekundengrenze ran läuft ist es OK." - Aber er verbesserte seine Saisonbestleistung von 53,33 sec auf sage und schreibe 52,53 sec. und belegte hiermit einen hervorragenden 3 Pl. bei 6. Teilnehmern.
Die beiden Athleten werden noch am Pfingstmontag beim Pfingstsportfest in Bad Oeynhausen teilnehmen, bevor es nächste Woche Sonntag bei den OWL-Meisterschaften um Meisterehren geht.

24.05.09
Mehrkampfkreismeistersch. - Nammen
Am Sonntag, den 24.05.09 starteten wir um 9:30 Uhr mit unseren jungen Athleten von Isenstedt aus Richtung Nammen, um dort an den Kreismehrkampfmeisterschaften teilzunehmen.
Insgesamt gingen für unseren Verein acht Athleten bzw. Athletinnen von uns an den Start. Im Einzelnen waren es Celine Diller, Lea Hoekmann, Fiona Nickel, Junia Picker, Leonie Pott, Cedric Diller, Zeno Hoffmann und Nico Klosek an den Start.
Wir konnten uns beim ersten Freiluft-Wettkampf unserer Jüngsten über 3 Kreismeistertitel, vier Vizemeister, einen Bronzerang und weitere gute Leistungen freuen.
Kreismeisterin im Dreikampf der Schülerinnen W 7 wurde Celine Diller, die alle drei Einzeldisziplinen (50 m: 9,26 sec, Weitsprung: 2,83 m und Ballwurf: 18,00 m) in ihrer Altersklasse für sich entscheiden konnte. Sie setzte sich dabei gegen 5 weitere Gegnerinnen durch.
Eine von ihren Gegnerinnen war ihre Vereinskameradion Lea Hoekmann. Lea wurde hinter Celine Zweite und holte damit den Vizekreismeistertitel nach Isenstedt und sicherte uns damit den Doppelsieg in der Altersklasse W 7. Ihre einzelnen Leistungen waren: 50 m: 9,56 sec; Weitsprung: 2,43 m und Ballwurf: 13,50 m.
In der Altersklasse W8 ging für uns Fiona Nickel an den Start. In ihrer Altersklasse gingen noch 10 weitere Teilnehmerinnen an den Start. Sie belegte nach den Dreikampf den sehr guten zweiten Platz und sicherte uns damit an den Tag nach den Doppelsieg uns schon den zweiten Vizemeistertitel. Ihre Leistungen waren: 50 m: 9,46 sec; Weitsprung: 2,57 m und Ballwurf: 12,00 m.
Ab 13:00 Uhr starteten dann unsere weiteren 5 Athleten mit ihren Drei- bzw. Vierkampf.
In der Altersklasse W10 gingen Leonie Pott und Junia Picker im Dreikampf an den Start. Leonie wurde Vierte (50 m: 9,40 sec; Weitsprung: 3,02 m; Schlagball: 14,00 m) und Junia Sechste (50 m: 9,34 sec; Weitsprung: 2,98 m; Schlagball: 9,50m) in ihrer Altersklasse. In der Altersklasse M10 gingen dann für uns Cedric (Dreikampf) und Zeno sowie Nico (Dreikampf und Vierkampf) an den Start. Die Drei sollten für uns einen bis dahin schon erfolgreichen Tag mit weiteren Podestplätzen und sogar zwei Titeln krönen.
Nach unserem Doppelsieg im Dreikampf der W7 wiederholten diesen Triumph Zeno und Nico im Vierkampf. Am Ende des Wettkampfes trennten sie nur 1 Punkt in der Gesamtwertung. Die Spannung, wer den Vierkampf von beiden für unsere Farben gewinnt, wurde immer größer. Im Hochsprung musste die Entscheidung fallen.
Und die Entscheidung fiel zugunsten von Zeno. Beide übersprangen die Höhe von 0,90 m und damit rettete Zeno seinen Vorsprung von einem Punkt ins Ziel.
Zeno wurde im Vierkampf Kreismeister vor Nico, der sich den zweiten Platz sicherte. Ihre Leistungen waren: Zeno: 50 m: 8,68 sec; Weitsprung: 3,42 m; Hochsprung: 0,90 m; Schlagball: 33,00 m; Nico: 50 m: 8,64 sec; Weitsprung: 3,35 m; Hochsprung: 0,90 m; Schlagball: 33,50 m.
Im Dreikampf in der Altersklasse M 10 konnten wir uns sogar über einen Dreifach – Triumph freuen. Cedric wurde beim Dreikampf hinter Zeno und Nico Dritter. Damit konnten wir in der Altersklasse alle Podestplätze erringen. Zeno holte uns damit den zweiten Kreismeistertitel an diesem Tag und Nico wurde mit seinen Leistungen im Dreikampf erneut Zweiter.
Cedric zeigte im Schlagball, dass er im vergangenen Jahr in der Halle den Kreismeistertitel beim Schlagball gewonnen hat. Mit folgenden Leistungen sicherte er uns den Dreifach - Triumph: 50 m: 9,06 sec; Weitsprung: 3,26 m; Schlagball: 38,50 m.
Nico und Zeno gingen dann noch über die 1000 m an den Start. Bei den sommerlichen Temperaturen war es eine beeindruckende Leistung, dass die beiden trotz Mehrkampf noch auf die zweieinhalb Stadionrunden gingen. Nico hatte dabei die Nase vorn. Er wurde in einer Zeit von 4:05,50 min vor Zeno, der eine Zeit von 4:15,50 min gelaufen ist, Zweiter in der Altersklasse M10.
Betreut wurden unsere Athleten von Maximilian Viermann, Peter Klosek und Jens Wiegmann. Besondere Unterstützung erhielten unsere Athleten auch noch von ihren Eltern, die als Schlachtenbummler agierten.

01.05.09
Bahneröffnung- Bad Salzuflen
Am Morgen des 1. Mais machten wir uns mit 3 Athleten auf den Weg nach Bad Salzuflen, um einen sonnigen und erfolgreichen Tag dort zu verbringen. Es fanden dort die Bahneröffnung der LG Bad Salzuflen statt. Dieser Wettkampf war unser erster Freiluftwettkampf in diesem Jahr.
Die Sonne blieb erst einmal aus, so dass wir uns auf den sportlichen Erfolg voll und ganz konzentrieren konnten. Dieser Erfolg ließ auch nicht auf sich warten. Am Ende des langen Tages konnten wir uns mit unseren Athleten über zwei 2. Plätze und zwei 5. Plätze freuen.

Aber erst einmal zurück auf Anfang.
Den Anfang machte mit seinen ersten Wettkampf für unsere Leichtathleten Philipp Oesterhaus in der männlichen Jugend B über die 100 m. Er eröffnete damit für uns offiziell die Freiluftsaison 2009. In dieser Disziplin musste er sich gegen 11 andere Athleten beweisen. Das gelang ihm auch ganz gut. In einer Zeit von 12,44 sec wurde er von insgesamt 12 Teilnehmern Fünfter.
Als zweite Athletin ging für unseren Verein Larissa Schmidt im Hochsprung an den Start. In der Altersklasse W15 hatte sie es mit 3 weiteren Hochspringerinnen zu tun. Im letzten Training vor diesem Wettkampf schaffte sie nicht die Höhe von 1,20 m. Deshalb wurde sehr gut überlegt mit welcher Höhe sie anfangen sollte. Sie entschied sich für 1,17 m. Diese Höhe schaffte sie locker im 1. Versuch. Da die nächste Höhe 1,21 m war, musste sie sich mit der ungeliebten Höhe von 1,20 m nicht auseinandersetzen. Bis einschließlich der Höhe von 1,30 m blieb sie ohne Fehlversuch. Mit der Höhe von 1,30 m belegte sie dann auch den verdienten 2. Platz. Sie selber sah den Wettkampf als Training an und ist positiver Dinge, dass in dieser Saison auch die 1,40 m machbar sind.
Passend mit der ersten Disziplin von Tilmann Weingärtner kam auch die Sonne heraus. Es sollte jedoch noch nicht ein guter Einstieg für Tilmann werden. Die 200 m standen für ihn zuerst auf den Plan. Bis zum Ausgang der Zielgeraden lag er auf den zweiten Platz jedoch konnte er diesen Platz nicht verteidigen und wurde bei 5 Teilnehmern in einer Zeit von 24,05 sec leider nur Fünfter. Er selber war mit der Leistung auch nicht zufrieden und konzentrierte sich dann auf seine Paradedisziplin die 400 m. Der Start war für 16:15 Uhr vorgesehen und verzögerte sich nur leicht. In einem Feld von insgesamt 6 Teilnehmern musste Tilmann auf Bahn 5 starten, was über 400 m eine ungünstige Bahn ist. Seinen Vordermann hatte er schon nach dem Start eingeholt, so dass er das Rennen von vorne weglaufen musste. 300 m führte Tilmann das Feld an bis ihn ein Athlet aus Bad Salzuflen überholte. An den Fersen seines Gegners zog er sich die letzten 100 m ins Ziel und belegte nach einem beherzten Lauf den 2. Platz in einer Zeit von 53,33 sec. Auf diese Leistung lässt sich in dieser Saison aufbauen.
Wir konnten uns über gute bis sehr gute Leistungen freuen und denken, dass nach diesem guten Einstand weitere gute Platzierungen bei anderen Veranstaltungen folgen werden.

16.11.08
Hallenwettkampf in der Kampa-Halle am 16.11.08 für die Kids B / C / D
Am Sonntag, den 16.11.08 fand in der Kampa-Halle in Minden der erste Wettkampf in der Saison 2008 /2009 für uns statt. Dabei handelte es sich um die Kreis – Bestenkämpfe der Schüler/-innen B/C/D (Kreismeisterschaften der Schüler/-innen).
Mit insgesamt 10 von unseren jungen LA-Kids haben wir an diesen Wettkampf teilgenommen. Insgesamt waren 110 Athleten am Start. Unsere Athleten gingen in den Disziplinen 50m, Standweitsprung, Ballwurf, Hochsprung u. Staffel an den Start.
Insgesamt haben wir drei Kreismeistertitel durch zwei Staffeln, eine reine ISC – Jungenstaffel in der Besetzung: Cedric Diller, Nico Klosek, Zeno Hoffmann und Jonas Kollwes (Altersklasse M9) und durch Jana Rullkötter als Starterin bei einer Staffel der LG Kreis Lübbecke mit drei Athletinnen des TuSpo Rahden (W13), sowie durch Cedric Diller im Ballwurf geholt.
Desweiteren sprangen für uns drei Bronzeränge und weitere Platzierungen unter den besten Acht heraus.
Nach dem gelungenen Start unserer Staffeln mussten wir nicht lange auf weitere gute Platzierungen warten.
In der Altersklasse W8 überraschte bei diesem Wettkampf Celine Diller, eine von unseren jüngsten Athletinnen, die einmal Dritte über 50 m und Fünfte im Standweitsprung geworden ist. Die 50 m lief sie in 9,5 sec und es fehlten ihr 5 Zehntel zum 1. Platz. Im Standweitsprung war sie die Beste ihres Jahrganges (Jg. 2002) und wurde mit der Weite von 1,54 m Fünfte in einem Teilnehmerfeld von insgesamt 15 Teilnehmerinnen. Im Ballwurf wurde sie dann noch Elfte mit einer Weite von 10,50 m.
In derselben Altersklasse gingen noch Fiona Nickel (7 Jahre) und Lea Hoekman (6 Jahre) an den Start.
Fiona wurde Siebte über 50 m (10,0 sec), Neunte im Ballwurf (11,00 m) und belegte den 13. Platz im Standweitsprung (1,35 m). Lea wurde zusammen mit Fiona Neunte im Ballwurf. Über 50 m wurde sie Zwölfte in 10,3 sec und im Standweitsprung belegte sie zum Schluss den 14. Platz.
In der Altersklasse W9 ging die ältere Schwester von Fiona, Tabea Nickel, an den Start. Sie kam in allen drei Disziplinen unter die besten Acht. Über 50 m wurde sie Fünfte (9,1 sec.). Den 6. Platz belegte sie im Ballwurf mit 18,00 m und den 8. Platz sicherte sie sich im Standweitsprung mit 1,65 m.
Die 4 Mädchen gingen dann zu Beginn des Tages auch in der Staffel an den Start. Dort wurden sie mit einer Zeit von 1:26,30 min. Vierte. Es gebührt unseren jungen Athletinnen ein besonderes Lob, da sie gegen Gegnerinnen laufen mussten, die 2 Köpfe größer gewesen sind. Desweiteren waren Celine, Lea und Fiona teilweise 2 bis 3 Jahre jünger als die anderen Teilnehmerinnen.
In der Altersklasse W10 ging Jana Rullkötter das erste Mal im Hochsprung an den Start und konnte neben ihrem geglückten Wettkampfbeginn (Kreismeisterin in der Staffel) sich noch über einen 4. Platz im Hochsprung mit einer persönlichen Bestleistung freuen. Im Schlagball wurde sie Achte (15,00 m) und über 50 m wurde sie Neunte (9,0 sec).
In der Altersklasse M8 ging der sechsjährige Noel Binder das erste Mal an den Start. Im Ballwurf kam in den Endkampf und belegte den 6. Platz mit 19,00 m. Im Standweitsprung (1,52 m) und über 50 m (10,3) wurde er jeweils. Zehnter.
Unsere Staffel – Kreismeister  in der Altersklasse M9 ließen sich dann nicht noch ein weiteres Mal bitten und lieferten am Wettkampftag noch gute Leistungen ab.
Cedric Diller wurde neben den Einzel –Kreismeister im Ballwurf (34,00 m) noch Sechster über 50 m (8,7 sec.) und belegte im Standweitsprung den achten Platz. (1,79 m)
In der Altersklasse M9 wurde deutlich, dass unsere Athleten hervorragende Leistungen in den Disziplinen Ballwurf und Standweitsprung erbringen konnten. Im Ballwurf und im Standweitsprung kamen jeweils neben Cedric noch Nico Klosek und Zeno Hoffmann in den Endkampf, so dass wir jeweils mit 3 Athleten unter den besten Acht vertreten gewesen sind. Nico wurde in beiden Disziplinen auch prompt Dritter (Ballwurf: 29,50m und Standweitsprung: 1,89m) Zeno wurde mit 1,88m Vierter im Standweitsprung und lag damit und lag damit nur ein Zentimeter hinter seinem Vereinskollegen Nico Klosek. Im Ballwurf belegte er dann auch den guten 4. Platz mit einer Weite von 27,00 m. Über 50 m wurde er Siebter (8,8 sec.)  Nico kam über 50 m in den Endlauf und belegte dort den 4. Platz mit 8,5 sec.
Jonas Kollwes, unser 4. Läufer bei der siegreichen Staffel, wurde im Standweitsprung mit 1,58 m Neunter. Ebenso wurde er auch Neunter über 50 m (9,0 sec) und dann noch Zehnter im Ballwurf (21,00 m).
Das Betreuerteam bestehend aus Peter Klosek, Maximlian Viermann, Yannik Hermann, Jens und Kai Wiegmann freuten sich über die hervorragenden Leistungen und Platzierungen. Sie sprachen ein besonderes Lob unseren jüngsten Teilnehmer aus, die gegen andere Athleten antreten mussten die teilweise 2 bis 3 Jahre älter gewesen sind.
Im Einzelnen waren es: Fiona Nickel (7 Jahre), Celine Diller (6 Jahre) und Lea Hoekman (6 Jahre). Alle Drei mussten gegen Mädchen starten, die schon 8 Jahre alt sind sowie Noel Binder (6 Jahre), der bei den Jungs auch gegen Ältere antreten musste.
Zu diesem sportlichen Wettkampf begleiteten uns auch viele Eltern die unsere LA-Truppe anfeuerten und zu ihre Leistungen gepusht haben.

 

Die Fragen, die immer gestellt werden, sind die 2 Ws:
Wer? Was?
Formulieren wir die Fragen einmal aus und beantworten diese sofort.

 "Wer kann bei euch mitmachen?"

 Bei uns können Kinder ab 4 Jahre schon mitmachen. Die Gruppen werden nach Alter unterteilt. Zum einen gibt es unsere ganz Kleinen, die 4 - 8 Jährigen, die ihre eigene Gruppe haben. Dann gibt es die Gruppe der 9 bis 11 Jährigen und zum Schluss gibt es noch die Großen ab 12 Jahre und älter. Des weiteren gibt es seit dem letzten Jahr eine Besonderheit. Wir bieten unser Angebot auch für Kinder und Jugendliche mit körperlichem Handicap (Behinderung) an. Kinder und Jugendliche mit Behinderung erhalten in dieser Gruppe eine Chance durch intensives Training den Sprung in den Leistungsportbereich des Behindertensports zu schaffen.

Die letzte Frage ist:

 "Was wird gemacht?"

 Die Kleinen werden durch spielerisches Training an die Leichtathletik herangeführt. Es werden zum Beispiel Ballspiele gemacht, um das Gefühl für den Schlagballwurf zu vermitteln. Ebenso werden Mannschaftsspiele, wie zum Beispiel Staffelrennen gemacht, damit die Kinder auch schon früh etwas für ihre Schnelligkeit machen.Bei der Gruppe der 9 - 11 Jährigen ist das Training abgestimmt auf die Sportart Leichtathletik. In der Altersgruppe wird noch breit gefächert trainiert. Die Kinder werden im Sprint-, Sprung-, und Wurfbereich geschult und nehmen auch an verschiedenen Wettkämpfe teil. Die Gruppe ab 12 Jahre konzentriert sich im Training auf spezielle Bereiche. Zur Zeit besteht die Gruppe hauptsächlich aus Sprintern, jedoch wird in der Altersgruppe so früh wie möglich geschaut, in welchen Bereich sich der Athlet spezialisieren kann. Durch das gezielte Training in einem Bereich kann man die Fähigkeiten verbessern um eventuell an Meisterschaften teilzunehmen.Diese Spezialisierung würde sich auch auf die Athleten beziehen, die eine Behinderung haben, wodurch sie mal die Chance haben könnten, an nationalen vielleicht sogar internationalen Meisterschaften teilzunehmen. Wir möchten Menschen mit Behinderung die Chance geben ihre Fähigkeiten in der Leichtathletik zu steigern. Wir bieten jedoch keinen Rehasport an. Diese Aufgabe übernehmen andere Vereine in der Region.

 Falls wir jetzt euer Interesse geweckt haben, setzt euch mit unserem Trainer Peter Klosek in Verbindung. Die Telefonnummer findet ihr unter dem Button "Sportangebot". Wir würden uns über alle neue Athleten freuen, die wir in der Gruppe begrüßen können.
 
 
 Haben sie Fragen oder Anregungen:
Leichtathletik@sc-isenstedt.de